Angebote in meiner Nähe

Modellregion Bludenz

Seit 2008 ist Bludenz eine Modellregion der Aktion Demenz. Mit der Gründung des Sozialsprengels Bludenz im Jahr 2016 setzt sich das Projektteam mit Vertretern und Vertreterinnen aus allen Gemeinden zusammen. Das Team besteht aus Personen, welche selbst mit Menschen mit Demenz zu tun haben und in Bereichen wie im Pflegeheim, im Landeskrankenhaus Bludenz oder im öffentlichen Dienst tätig sind.  Zum Sozialsprengel zählt die Stadt Bludenz und die Gemeinden Brand, Bürs, Nüziders, Lorüns, Stallehr und Bürserberg.

Im Mittelpunkt der Aktion steht die Vision, dass im Raum Bludenz Menschen mit Demenz am öffentlichen und sozialen Leben ungehindert teilnehmen können und sich deren Lebensbedingungen verbessern. Die Bewohner und Bewohnerinnen sollten für diese Thematik sensibilisiert und aktiv eingebunden werden, um Ideen und Anregungen einzubringen. Dem Team ist es wichtig, dass Menschen mit Demenz akzeptiert und nicht separiert werden. Demenz kann jeden treffen, aber niemand muss damit alleine bleiben. In den vergangenen Jahren wurde auf verschiedenste Weise das Bewusstsein geweckt. Ein Theaterstück, eine Kinoaufführung, Lesungen, Vorträge oder auch Schulungen für Personen im öffentlichen Dienst wurden angeboten. Auch für die Zukunft werden zahlreiche Aktionen geplant, denn dieses Thema darf nicht vergessen werden.

Projektteam der Modellregion Bludenz

  • Sandra Hauswicka, Case Managerin, Sozialsprengel Bludenz
  • Wolfgang Purtscher, Sozialzentrum Bürs
  • Christian Koch, Sozialzentrum Bürs
  • Andrea Hopfgartner, Demenzgruppe Bludenz
  • Roland Staffler, Laurentiuspark
  • Daniel Siegl, Laurentiuspark
  • Birgit Werner, LKH Bludenz
  • Kornelia Poletti, LKH Bludenz
  • Susanne Roth, LKH Bludenz
  • Florian Seher, Sozialzentrum St. Vinerius
  • Susanne Jenewein, Seniorenarbeit Caritas

Sozialsprengel Raum Bludenz veranstaltet Vorlesestunde an Schulen

Vor den Sommerferien wurden die Schulen im Sozialsprengel besucht und eine Vorlesestunde für und mit den SchülerInnen gestaltet. Mit dabei  waren die Volksschulen Bludenz Mitte, Bludenz St. Peter, Bludenz Außerbraz, Bings, Bürserberg und Nüziders. Ebenso dabei war das Montessori Zentrum Oberland.

Durch diese Aktion wurden gesamt 213 SchülerInnen erreicht. In einer Schulstunde mit dem Büchlein „Mein Opa sitzt in einem Zeitreisemobil“ wurde den Kindern das Thema Demenz näher gebracht. „Wir möchten uns bei allen Vorlesepaten, welche über die Caritas vermittelt wurden, für ihre Zeit und kreativen Ideen bedanken. Auch an die Schulen, ein herzliches Danke für die Zusammenarbeit“, so der Geschäftsführer des Sozialsprengels Simon Hagen.  (Fotos: Stadt Bludenz)

VS Bings – 3 & 4 Klassen mit Vorlesepaten: Gerhard Gruber VS Bürserberg – Präsentation des Plakates
VS Bings – 3 & 4 Klassen mit Vorlesepaten: Gerhard Gruber
VS Bürserberg – Präsentation des Plakates

Kontakt, Anregungen, Ideen

Amt der Stadt Bludenz

Melissa Konzett, melissa.konzett(at)bludenz(dot)at
Soziales und Gesundheit

Werdenbergerstraße 42, 6700 Bludenz
T +43 5552 63621-243
www.bludenz.at